Foren und Dialogveranstaltungen

Foren im Leipziger Osten organisiert das Quartiersmanagement im Auftrag des Amtes für Wohnungsbau und Stadterneuerung. Diese Veranstaltungen sind öffentlich und informieren über die aktuellen Stadtteilentwicklungsprozesse im sogenannten Kerngebiet Soziale Stadt. 

Sogenannte “Dialog im Stadtteil” – Veranstaltungen werden vom Quartiersmanagement als kleinere öffentliche Veranstaltungen organisiert. Diese sind anlassbezogen und können unterschiedliche Formate haben.

Hier eine beispielhafte Übersicht einiger Foren und Dialogveranstaltungen:

Forum Leipziger Osten – Thema Verkehr im nördlichen Bereich der Eisenbahnstraße
Mittels Diagonalsperren (Poller) soll der Kfz-Durchgangsverkehr im Wohngebiet nördlich der Eisenbahnstraße reduziert und zurück auf die Hauptverkehrsstraßen geleitet werden. Dazu hat das Verkehrs- und Tiefbauamt ein Büro beauftragt, Pläne zur Umsetzung zu erarbeiten. Um eben diese mit Anwohnenden und Gewerbetreibenden zu diskutieren und die Pläne öffentlich zu machen, hat das Quartiersmanagement im Auftrag des Amtes für Wohnungsbau und Stadterneuerung (AWS) und des Verkehrs- und Tiefbauamtes (VTA) das 36. Forum Leipziger Osten zum Thema Verkehr organisiert.
Dialog im Stadtteil – „rund um´s Wohnen“
Im Rahmen der Plattform Wohnen veranstalteten wir gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement Schönefeld am 19. Oktober 2023 eine Dialogveranstaltung in zwei Teilen. Im ersten Teil konnten sich Interessierte zu inklusiven Wohnprojekten, Nachbarschaftsprojekte und Beratungs- und Freizeitangebote für Senior*innen informieren. Im zweiten Teil stellten sich dann Akteure vor, die zum Thema Wohnen und Geld, Mietrecht oder der Wohnungssuche beraten und unterstützen können.
Fachtag „Öffnung von Schule – Stadtteil als Bildungsraum neu denken und gestalten.“
am 11. September 2023 trafen sich rund 100 Personen aus Leipziger Schulleitungen, Politik und Stadtverwaltung, Mitarbeitende des Amtes für Schule, des LaSuB sowie interessierte pädagogische Mitarbeiter*innen im neugebauten Stadtteilhaus am Campus Ihmelsstraße, um gemeinsam das Thema Öffnung von Schulen in Leipzig zu denken und zu diskutieren. Dabei sollten neben Themen wie Schulhoföffnung, insbesondere die Ausweitung von Schule hin zu einem lebenslangen Lernort für alle Bewohner*innen des jeweiligen Stadtteils eine Rolle spielen. 
Dialog im Stadtteil – Anger Crottendorf – „Was ich schon immer mal fragen wollte“ im April 2023
In der Ostwache, der ehemaligen Feuerwache in der Theodor-Neubauer-Straße, luden die beiden Bürgervereine aus Anger-Crottendorf gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Leipziger Osten die Bewohner*innen ein, sich an Thementischen zu aktuellen Vorhaben einzelner Akteure zu informieren. Die Bürger*innen nutzten die Gelegenheit sich über den aktuellen Stand des Parkbogens (PaBo) zu informieren, diskutierten die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für eine Quar- tiersgarage, konnten mit der LWB über barrierefreie Wohnung sprechen. Beim Stadtteil- projekt der Trinitatis Kirchgemeinde „Dresdner59“ und dem Infostand der Ostwache wurde über Mitwirkungsmöglichkeiten und die nächsten Veranstaltungen gesprochen. Auch beide Bürgervereine warben für Ihre Veranstaltungsformate und luden zur Beteiligung ein. Der Konsum…

2024 – Quartiersmanagement Leipziger Osten

Das Quartiersmanagement Leipziger Osten wird durch das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung beauftragt und aus dem Bund-Länder-Programm "Sozialer Zusammenhalt - Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten (SZP)" gefördert, der Projektträger ist CivixX – Werkstatt für Zivilgesellschaft.